The Hand That Rocks The Wheelchair (9.12)

Eine besonders perfide Folge, wenn man so will. Aber wie die meisten, die sich mit Family Guy beschäftigen wohl wissen, sind es gerade diese Episoden, die besonders gut sind. So auch diese Woche.

Besonders schön ist es, dass sich die Macher der Serie mal grundsätzlich mit dem Vorwurf der Fans auseinandersetzen, dass sich Stewies Charakter von seiner ursprünglichen abgründig bösen Wahnwitzigkeit zu einer satirischen Witzfigur entwickelt hat. Brian übernimmt den Ausspruch dieses Vorwurfs:

Brian: I think you’re going soft. I mean, when was the last time you tried to blow something up or take over the world or even used the phrase „Damn you!“?
Stewie: Hey, I got a lot on my plate, man. I’m learning to use the toilet, I’m learning what shapes are. I spend half an hour laughing at my own feet yesterday.

Stewie baut daraufhin eine Maschine, die die böse Seite in ihm wieder erwecken soll. Doch das Vorhaben funktioniert nicht wie geplant. Statt sich selber zu verändern, erschafft er einen Klon, der teuflisch böse ist. Ein Vorwand für besonders brutalen und blutigem Humor.

Während Stewie und Brian versuchen, den entlaufenen Klon unschädlich zu machen, geht es im zweiten Handlungsstrang um Meg, die in der Zeit, in der sich Bonnie Swanson um ihren kranken Vater kümmern muss, Joe im Haushalt unter die Arme greifen soll. Doch die an Beleidigungen und Ablehnung gewöhnte Meg verliebt sich bald in Joe, dessen freundlich-platonische Art etwas ganz Neues für sie ist.

Joe: Okay, we’re here.
Meg: This is my school.
Joe: Yeah. Isn’t that where you wanted to go?
Meg: Well, yeah. But most times people just drop me off a block away, so they don’t have to be seen with me.
Joe: Oh, that’s gay. I don’t mind being seen with you.

Eine halbe Meg-Episode also, die bei den Zuschauern ungefähr so beliebt sind, wie es der Charakter innerhalb der Serie ist. Allerdings bietet auch der Teil der Folge sehr gute Unterhaltung, auf der Grundlage, dass sich Meg nicht nur in die Rolle von Joes Ehefrau schlüpft, sondern auch in die Rolle der Mutter für Susie.

Eine wirklich gelungene Folge, die mit ihren brutalen Szenen wieder hart an der Grenze des guten Geschmacks entlang schlittert. Aber wer Family Guy mag, findet ja eigentlich Gefallen an dieser Eigenart. Fraglich bleibt, ob sich das Verhalten Stewies in der Zukunft wieder in eine abgründigere Richtung entwickelt. Konsequenterweise müsste das der Fall sein. Ich bin mir nicht sicher, ob mir das auf Dauer gefallen würde, denn ich bevorzuge eigentlich die ‚Witzfigur Stewie‘.

4/5

2 Gedanken zu „The Hand That Rocks The Wheelchair (9.12)

  1. Mia

    Fraglich bleibt, ob sich das Verhalten Stewies in der Zukunft wieder in eine abgründigere Richtung entwickelt. Konsequenterweise müsste das der Fall sein. Ich bin mir nicht sicher, ob mir das auf Dauer gefallen würde, denn ich bevorzuge eigentlich die ‘Witzfigur Stewie’.

    Da muss ich dir absolut zustimmen. (Der gewitzte) Stewie ist in meinen Augen die Figur, die „Family Guy“ und alle anderen Charaktere ausmacht. Wobei ohne Brian auch Stewie nicht ganz so genial wäre. Also müsste ich wohl eher sagen, dass diese beiden Figuren „Family Guy“ ausmachen.
    Aber eigentlich würde ich auf keine der Charaktere verzichten wollen (nicht einmal auf Meg :)).

    „Family Guy“ ist einfach grandios, was ich bei Serien dieser Art sonst eher anders sehe (z. B. Simpsons, American Dad).
    Und die Folge, da stimme ich dir auch zu, war einfach toll.🙂

    Antwort
  2. ulf Autor

    Auf Meg darf man natürlich nicht verzichten. Überhaupt finde ich den Einsatz der Charaktere in Family Guy deutlich effizienter als bei den Simpsons (besonders die Quagmire-Einlage war toll). Die Kombination aus Stewie und Brian sorgt meiner Meinung nach immer für die beste Unterhaltung und den Stewie aus den Serienanfängen fand ich auf Dauer einfach schrecklich langweilig. Die ständigen Versuche, seine Mutter umzubringen und seine generelle Art haben einfach genervt. Ohne den neuen Stewie wären viele gute Witze einfach nicht möglich gewesen

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s