So ruhig

Wirklich lange nichts mehr geschrieben und gerne würde ich sagen, dass es handfeste Gründe dafür gibt. Aber das wäre wohl gelogen. Genug Zeit habe ich eigentlich, die Geltungssucht zu einem gewissen Grad auch, nur die Motivation fehlt. Aber viel wichtiger noch: die Ideen.

Es ist ganz simpel und ziemlich fatal. Ich weiß einfach nicht, worüber ich schreiben kann und nicht einmal mehr das Projekt Hörsturz hat mich noch Spaß gemacht. Nicht wegen dem Konzept, sondern weil ich meine eigenen Erwartungen nicht erfüllen konnte.
Daher meine schlichte Bitte an euch (falls noch welche hier sind). Macht Vorschläge. Oder erzählt, was von den älteren Sachen gut war. Was wollt ihr von mir lesen?

Ist eigentlich gar keine so schwere Frage, oder? Aber warum kann ich sie dann nicht selber beantworten?

7 Gedanken zu „So ruhig

  1. Pascal

    Nur weil sich Geschichten auch in 140 Zeichen erzählen lassen, müssen sie in 1400(0) Zeichen nicht schlechter aufgehoben sein. Will heißen: Warum nicht mal dein Verhältnis zu Thomas Mann erklären? Was hat es mit dem Mädchengymnasium auf sich? Und was macht für dich eigentlich Attraktivität aus?

    Antwort
  2. christian

    Ein Vorschlag: Ich durchschiffe meine derzeitige Schaffenskrise mit seichten, belanglosen Themen. Jeder Mist kann Aufhänger für einen Blog-Artikel sein😉

    Antwort
  3. DerGraf Autor

    @Pascal: Stimmt, einige Tweets kann ich wirklich ein bisschen ausführlicher beschreiben. Das versuche ich in Zukunft häufiger.
    @Henry: Meine Meinungen zu Filmen kannst du auf dem Blog meines Bruders lesen. Außer er hat schon vor mir etwas darüber geschrieben, dann landet es hier🙂 In der nächsten Zeit werde ich hier sicherlich etwas zu Black Swan schreiben.
    @christian: Für die Belanglosigkeiten habe ich gerade tumblr für mich entdeckt. Und es macht mir Spaß😀

    Antwort
  4. christian

    Mit Tumblr liebäugele ich auch schon eine Weile, aber solange ich mein normales Blog nicht mal wieder regelmäßig zu füllen schaffe, meld ich mich da lieber nicht an. Dein Tumblog wurde aber soeben abonniert😛

    Antwort
  5. Dr. Borstel

    Tumblr ist einfach einfacher.😉 Irgendwie reicht es manchmal auch, einfach nur ein Bild zu posten. Oder eben 140 Zeichen. Man muss ja keinen Literaturnobelpreis gewinnen.

    Antwort
  6. ulf Autor

    @christian: Yeah! Naja, ist eher so ein kleines Poesiealbum für die lustigen und schönen Sachen aus dem Internet. Aber ich find es sehr unterhaltsam (vor allem Family Guy gifs)
    @borstel: Jo, aber Tumblr würde ich aber auch nicht als Bloggen bezeichnen. Das ist ne Sache, die ich für mich und nicht den potentiellen Leser mache. Und den Literaturnobelpreis will ich auch gar nicht – höchstens das Preisgeld.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s