Projekt Hörsturz #31

Diesmal mit 10 anstatt von 5 Pflichtsongs. Mein Vorschlag ist dennoch wieder in der Bonuskategorie gelandet. Naja, Karma ist halt böse.

Tocadisco – Shrine (von Dr. Borstel)
Immer wenn’s um was geht, sagen mir Borstels Vorschläge nicht so recht zu. Die Stimme wirkt mir zu angestrengt auf Weichspül gestellt und der Flow (shoot me now!) kommt bei mir nicht an. 2/5

Daniel Decker – Die Geister mit denen ich schlief (von kasumi)
Etwas eintönig, dafür aber auch irgendwie sehr eingängig. Klingt auf jeden Fall sehr cool und ich mag anständigen deutschen Pop/Rock eh. 3,5/5

Linkin Park – Given Up (von Sir Donnerbold)
Da fällt mir doch glatt eine Band ein, die in der letzten Runde gefehlt hat. Ok, das ist ein bisschen übertrieben, aber ich kann Linkin Park nicht wirklich leiden. Darum ist auch das hier für mich nur unteres Mittelmaß. 2/5

Junip – Black Refuge (von endgueltig)
Ich erkenne etwas Besonderes in diesem Song. Ich kann nur nicht festmachen, was genau es ist. Vielleicht habe ich es mir auch nur eingebildet. 2,5/5

Alcest – Écailles De Lune (Part II) (von Tenza)
Nicht ganz uncool, mir aber für das Projekt zu lang(atmig), zu metallig und zu sehr screamo. 2/5

Melody Gardot – Baby I’m a Fool (von Paula)
Das Lied, das in der Werbung immer angespielt wird, finde ich eigentlich ganz nett, dass hier langweilt mich doch zu sehr. 1,5/5

David Garrett – Beethoven’s 5th (von Onkelosi)
Ich bin kein Klassik-Freund, aber das hier ist gefällt mir. Aber es ist ja auch mehr Klassik-Rock-Crossover. 4/5

White Denim – Mirrored And Reverse (von beetFreeQ)
Scheiß auf die automatischen last.fm Empfehlungen, ich krieg mehr Brauchbares durch beetys Songs im Projekt. 4/5

Gareth Marks – Lady Of Leisure (von cimddwc)
Merkwürdige Leutchen und nicht ganz normale Musik, die die da machen. Aber wer braucht schon Normalität? 3/5

Kasper Bjørke – Young Again (von Dekah)
War kurz auf Dehkahs Blog und hab gesehen, dass er mindestens drei Lieder von Sport gehört hat und somit zu den coolsten Menschen der Erde gehört. Das Lied hier gefällt mir auch unbeachtet dieses Fundes. 3,5/5

Das macht 2,8 bei den Pflichtsongs. Den Bonus gibt’s wie immer nach dem Klick.

Bonussongs

Beat! Beat! Beat! – We Are Waves (von JuliaL49)
Von denen finde ich Fireworks ja ganz großartig, bei dem Vertreter klingen sie noch nicht mal so provokant ähnlich wie die Foals. Eher nach Phoenix. Egal ich mag beide Bands und man kann sich bestimmt von Schlechteren inspirieren lassen. 3,5/5

Bright Eyes – Devil Town (von Khitos)
Sehr cool, angenehm verquer. Mehr hab ich nicht zu sagen. Wobei: Ein Lied von Khitos, das nicht in den Pflichtsongs gelandet ist. Ist da etwa das Bestechungsgeld ausgegangen😉 4/5

Cake – Short Skirt Long Jacket (von DerGraf)
Mein Vorschlag und wie fast immer finde ich den Song selber eigentlich gar nicht sooo toll, denn meine Lieblingslieder liegen mir zu sehr am Herzen als dass ich sie vor die verreißfreudige Hörsturz-Meute werfen würde. Ist eben das Originallied, das für das Chuck-Theme zurechtgeschnitten wurde. Das hier gefällt mir besser 4/5

Cobra Starship – The City Is At War (von Graval) – 4/5

Dengue Fever – Tiger Phone Card (von Postpunk)
Mal was total anderes, aber ziemlich genial. 4,5/5

Dimmu Borgir – Gateways (von Sebastian)
Die Musik geht irgendwie nicht so, das Video ist aber ganz in Ordnung. 1,5/5

Future Of The Left – Manchasm (von Kamil) – 4/5

Grossstadtgeflüster – Kann ich auch (von Konzertheld)
Kenne nur die Kleinstadthelden und die mag ich nicht. Aber doch mehr als die hier. 2,5/5

Poets Of The Fall – Sleep (von Fini) – 2/5

Robert Downey Jr. – River (von Steve) – 1,5/5

Rocky Votolato – Fragments (von Kristin) – 3/5

Wir sind Helden – Rüssel an Schwanz (von Moritz) – 4,5/5

Wen’s interessiert, der Durchschnittswert der Bonusrunde beträgt 3,25, was insgesamt dann 3,025 ergibt. Zum Abschluss habe ich mir für diese Runde was Neues ausgedacht und mache mal einen Versuch, sowas wie Trophäen zu verteilen; um das Ganze vielleicht noch mal kompakt aufzubereiten. Für weitere Trophäenideen wäre ich dankbar. Hätte ich Zeit, Talent oder Skill würde ich auch noch grafische Badges erstellen, aber ich hab leider keines der drei Genannten.

  • (Der unvermeidbare) 1st Place: Postpunk
  • (Weil’s sonst immer untergeht) Best Vid: Dehkah
  • (Um ein wenig Zwietracht zu schüren) Bad Taste: Sebastian
  • (Weil’s ganz interessant zu wissen ist; in Klammern der Zeitpunkt des Abbruchs) Aborted: Fini (3:50), Steve (2:40)

Für die nächste Runde schlage ich mal die Glee-Interpretation von Time Warp vor und mir ist ziemlich egal, dass ich meinem eventuellen Ruf damit keinen Gefallen tun werde. Ich erwarte alle Meinungen von „Verhunzt!“ bis „Wer braucht das denn?“.

3 Gedanken zu „Projekt Hörsturz #31

  1. dehkah

    Oha, ich danke für die lobende Erwähnung🙂

    Sport hab ich erst 2008 auf einer Schaufensterkonzert-Compilation von Michelle Records kennengelernt („Hände“) und „Unter den Wolken“ wurde im Hurricane-Forum hochgelobt, so kam es in meinen Besitz und ist reichlich gehört worden. Wird mal Zeit für ein neues Album.

    Die Trophäen-Idee ist nett, sollte aber nicht die Erwartung schüren, dass jede/r einsteigt. Man braucht ja so schon ne ganze Weile, auch ohne Bonussongs.

    Antwort
  2. Pingback: Projekt Hörsturz – Runde 31 – freeQnet

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s