Projekt Hörsturz #29

Es herrscht Umbruchsstimmung im Hörsturzland. Nicht nur, dass es die beliebten Sonderrunden nun im 3-Runden-Takt gibt (bei #30 ist also die nächste, mehr dazu am Ende des Posts), sondern es wird auch über die Aufteilung der zu bewertenden Songs diskutiert. Mal schauen, wie sich das entwickelt. Ich für meinen Teil denke, dass bei den hohen Teilnehmerzahlen 5 Pflichtsongs einfach nicht mehr ausreichen und sich da auf jeden Fall etwas ändern sollte.

Pflichtsongs:

Herr von Grau feat Nihilists – Kalt (von Tenza)
Rap wird nie zu den Genres gehören, denen ich viel abgewinnen kann. Aber es in diesen Gefilden sicherlich schlechteres. 2/5

Murder By Death – Sometimes the Line Walks You (von Kristin)
Wälzen wir uns ein bisschen im Dreck. Das würde wohl ganz gut zum Song passen, es fühlt sich schmutzig an, energetisch um keine falschen Schlüsse aus dieser Formulierung hervorzurufen. Erinnert mich in Grundzügen an Blackmail, gefällt mir aber besser. 3,5/5

Zola Jesus – Night (von Robert)
Sehr ruhig, aber atmosphärisch. Beim Hören unheimlich gut, aber nichts, was sich im Kopf festsetzen könnte. 3/5

Sterne – Fickt das System (von Postpunk)
Ich mag die Sterne ja. Bin zwar kein exzessiver Hörer (habe nur „Wo ist hier“ komplett gehört), aber wenn ich sie irgendwo höre, finde ich das, was sie machen in den meisten Fällen gut. Ebenso hier. 4/5

A Fine Frenzy – Almost Lover (von Khitos)
Kennt man, nicht wahr? Gehört zu den Liedern, die man in einer gekürzten Version im Radio gehört haben könnte. Kriegt den Singer/Songwriter Bonus, allerdings hab ich ein ähnliches Gefühl wie bei Zola Jesus. 3,5/5

Mit einer Durchschnittswertung von 3,2 wieder eine überdurchschnittlich gute Runde – für meine Verhältnisse zumindest. Die Bonussongs gibt’s nach dem Klick.


Bonussongs:

Apocalyptica – 2010 (feat. Dave Lombardo) (von cimddwc)
In dieser Form weiß Metal mir sogar überaus gut zu gefallen. 4/5

Blitzen Trapper – Destroyer of the Void (von Dany) – 3/5

DAAU & Donkey Diesel – Catfish Blues (von beam) – 2/5

Flobots – Handlebars (von Dr. Borstel)
Rap ist immer noch nicht so meins, gefällt mir hier aber besser als beim ersten Lied der Runde. 3/5

Frida Hyvönen – Enemy Within (von JuliaL49) – 3/5

Hurts – Wonderful Life (von endgueltig)
Kenn ich, mag ich. 4/5

Jace Everett – Bad Things (von Fini)
True Blood habe ich noch nicht gesehen. Das Theme ist mir aber nicht unbekannt. Ist eigentlich ganz nett, haut mich aber nicht vom Hocker. 3/5

Joe Hisaishi – Summer (von Graval)
Ich glaube, dass Filmmusik irgendwie nichts für das Projekt Hörsturz ist. Zumindest nicht, wenn man den Film nicht kennt. 1,5/5

Koji Kondo – The Legend of Zelda Medley (von Onkelosi)
Auch wenn ich mit dem Zelda-Franchise nicht viel anfangen kann, die Musik dazu gefällt mir doch sehr gut. 3,5/5

Leila – Time to Blow (von beetFreeQ)
Was soll die Scheiße denn, frage ich mich bei den ersten Sekunden des Lieds und verliere schon den Glauben, dass mir die Vorschläge von beety eigentlich immer gefallen. Aber sobald Lyrics dazukommen, ist es das gewohnte Genre. Krudes Indie-Irgendwas. 4/5

Mad Sin – Cursed (von Sebastian)
Die sehen ja komisch aus. Und damit meine ich nicht ‚komisch-lustig‘, sondern ‚komisch, ich wechsel dann mal die Straßenseite‘. Das Lied gefällt mir aber überraschend gut. 3,5/5

Nouvelle Vague – Dancing with Myself (von DerGraf)
Mein Vorschlag. Impulsiv ins Projekt hineingeworfen. Bin mir auch gar nicht so sicher, ob ich das Original, gesungen von Billy Idol, nicht doch besser finde. Egal. Das ist nett anzuhören. 4/5

Röyksopp – The Fear (von David) – 2,5/5

Saul Williams – List Of Demands (von Kamil) – 3,5/5

Shinedown – Diamond Eyes (Boom-Lay Boom-Lay Boom) (von Steve) – 3/5

Sieges Even – The Lonely Views of Condors (von Stefan) – 2,5/5

Sinergy – Gimme Gimme Gimme (von Sir Donnerbold)
Irgendwie cool. 4/5

Young@Heart – Fix You (von kasumi) – 3,5/5

Die nächste Runde steht unter einem besonderen Motto und das  lautet „Bad Taste“, was mir gar nicht gefällt. Denn ich hab irgendwie überhaupt keine Lust, mir zwanzig Lieder anzuhören, die schlecht sind. Deshalb nehm‘ ich mal ein Lied, das zwar irgendwie Bad Taste ist, aber wenigstens mit voller Absicht. Falls es Beanstandungen geben sollte, soll irgendjemand Bescheid sagen. Ansonsten lautet mein Vorschlag „Mach den Bibo“ von Olli Schulz.

4 Gedanken zu „Projekt Hörsturz #29

    1. DerGraf Autor

      Und diese Aufgabe habe ich gerne übernommen. Habe noch kurz drüber nachgedacht, Belas ‚Bobotanz‘ vorzuschlagen, aber hab‘ mich doch für das „Original“ entschieden🙂

      Antwort
  1. Pingback: Projekt Hörsturz – Runde 29 – freeQnet

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s