Tag 2 – Das Buch, das ich als nächstes lesen will

Es war ein impulsiver Kauf und trotzdem habe ich noch zehn Minuten in der Buchhandlung rumgesucht, ob das Buch nicht doch mit einem anderen Cover zu finden ist. Ich hasse diese Cover ja, die im Stile eines „Das Buch zum Film“ daherkommen. Buch war zuerst da, Buch soll vorne ein eigenes Bild ohne die Schauspieler der Verfilmung haben. Bitte.

Aber zum eigentlichen Buch: Irgendwo meine ich mal gelesen zu haben, dass das Buch besser sei als der Film. Oder war es einfach nur so, dass der Film am Ende stark abbaut? Egal, die Geschichte um eine geheime Abteilung des US-Militärs, die jahrzehntelang versucht hat, ihr kriegerisches Repertoire um so  paranormale Psycho-Dinger wie die Fähigkeit durch Wände zu gehen, die Gedanken anderer Menschen zu lesen oder allein mit der Kraft seines Geistes, eine Ziege zu töten, zu erweitern, klingt ja nun mal alles andere als uninteressant.

Habe das ganze natürlich auch mal kurz angelesen und war überrascht, dass das ganze ernst gemeint sein soll. Die Begebenheiten sollen zumindest von Autor und Guardian-Schreiberling Jon Ronson und Dokumentarfilmer Jon Sergeant recherchiert worden sein. Der Anfang liest sich leider unheimlich uninspiriert und das Geschilderte finde ich auch alles andere als glaubhaft. Aber vielleicht waren die USA durch den – für sie – mäßigen Fortgang des Vietnamkriegs so verzweifelt, dass sie Eso-Spinnern ne Chance gegeben haben. Wer weiß es schon?

Jon Ronson: Männer die auf Ziegen starren. Heyne, 2010, 7,95€. ISBN: 978-3-453-43483-7

4 Gedanken zu „Tag 2 – Das Buch, das ich als nächstes lesen will

  1. Dr. Borstel

    Würde mich auch mal interessieren. Aber die eher schlechten Kritiken zum Film haben mich auch vom Buchkauf etwas abgeschreckt, obwohl das Eine ja nicht zwangsläufig auf das Andere schließen lassen muss …

    Antwort
  2. DerGraf Autor

    @laosüü: Bisher (von den ersten fünfzig Seiten ausgehend) ist das Buch auch nicht so dolle. Werde noch mal was kurzes schreiben, wenn ich’s ganz gelesen hab.
    @borstel: Ich könnte jetzt noch mal dasselbe schreiben, was ich Laosüü schon geantwortet hab😉

    Antwort
  3. donpozuelo

    Also ich habe das Buch gelesen und fand’s ganz in Ordnung. Klar, es hat so seine Längen, aber wenn man den „großen Kontext“ betrachtet, dann ist es recht unterhaltsam.
    Und genau das fehlte dem Film: Während das Buch tatsächlich so etwas wie eine Entwicklung hat, schleift der Film an etlichen Stellen und ist nach fünf Minuten einfach nur langweilig.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s