Ein bisschen was von allem

Es ist die dritte Nacht in Folge, in der es regnet, mein zweiter Tag, an dem ich nachmittags von leichtem Kopfschmerz geplagt wurde (wobei mein Serien-Guck-Verhalten daran wohl nicht unschuldig war), vorgestern habe ich meine gewöhnlichen Erkältungssymptome gezeigt, heute und die angebrochene Nacht, werde ich wohl noch von einem steifen Nacken gepeinigt. Great Times…

Henry hat – weil gerade in den Schlagzeilen – passend einen Text zu seinen Wünschen geschrieben, wie das öffentlich-rechtliche Fernsehen ein Stück besser werden könnte. Ich stimme in vielen Fällen überein, habe mich sogar dazu hinreissen lassen, einen längeren Kommentar mit mittelmäßigen Sprachskills zu schreiben. Ja, so bin ich.

Ich weiß, dass ich hier irgendwo behaupte, dass mir Besucherzahlen egal sind und ich mich eher für Kommentare auf diesem Blog interessiere. Aber das war wohl gelogen. Darum habe ich meinen neusten Serien-Post auf Sandras hübschen Blog veröffentlicht, wo er hoffentlich ein paar Besucher hierher locken kann. Generell werden umfangreicher ausfallende Posts zu Serien in Zukunft dort gebloggt, die gefallen mir hier irgendwie nicht; hier soll ein bisschen persönlicher werden. Bin mir noch nicht sicher, wie genau das aussehen wird – in Anbetracht, dass ich ungern über mein Privatleben schreibe.

3 Gedanken zu „Ein bisschen was von allem

  1. Henry

    Du machst das schon. Ich habe auch noch nicht meinen Rhythmus gefunden und weiß eigentlich genauso wenig, was ich schreiben soll.😀

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s