himym2

How I Met Your… ach, ihr wisst schon.

Ui, ich bin spät dran. Eigentlich wollte ich das hier schon vor einer Woche geschrieben haben, aber irgendwie kamen mir Uni und akute Unlust dazwischen. Aber nun gut, besser spät als nie, hier meine werte Meinung zur fünften Staffel von How I Met Your Mother. Spoiler gibt’s auch und Vorkenntnisse wären wohl ganz gut.

In der fünften Staffel von HIMYM passiert tatsächlich nicht viel, dem vermeintlichen Protagonisten sogar noch sehr viel weniger als in den Jahren zuvor. Zugegeben, er betritt schon einmal die Wohnung seiner zukünftigen Ehefrau (in Girls vs. Suits, das dem schrecklichen Trend nachgibt, dass man auf Gedeih und Verderb eine Musicalnummer in jede Serie einbauen muss), er hat einen neuen Job als Architektur-Professor und so weiter. Die ersten sieben Folgen geht es jedoch hauptsächlich um die Beziehung zwischen Barney und Robin, die so endet wie es wohl alle Fans erwartet haben; nicht zuletzt deswegen, weil – so weit ich mich erinnere – schon in früheren Folgen angedeutet wurde, dass die Beziehung nicht halten wird. Dann verliert sich der rote Faden der Handlung ein wenig: Barney wird wieder ganz der Alte (was direkt zum Season-Highlight The Playbook führt), Robin kommt mit ihrem neuen Co-Moderator Don zusammen, der dem Zukunfts-Ted nach wohl noch eine größere Rolle spielen wird, aber dafür insgesamt viel zu kurz kommt und schrecklich glatt bleibt. Lily und Marshall sind ein verheiratetes Paar, das bis zum Ende der Staffel nicht viel wirklich Erwähnenswertes durchmacht (dort entschließen sie sich, ein Kind zu bekommen) und Ted lebt sein Leben, trifft verschiedene Frauen, kauft ein abbruchreifes Haus etc.

Inhaltlich hat mich die Season mächtig enttäuscht, weil man am Ende das Gefühl hat, dass sich so gar nichts geändert hat, es fehlt das große Etwas, das man in einem Satz wiedergeben könnte und dem Zuschauer (und nicht zuletzt mir) das Gefühl gibt, dass sich etwas Nennenswertes getan hätte. Dazu kommt, dass es nichts gibt, was auch nur annähernd als abschließenden Cliffhanger bezeichnet werden könnte. Ich bin kein bisschen auf die kommende Staffel gespannt, also als normaler Zuschauer, als Fan natürlich schon.

Was HIMYM weiterhin (in den meisten Fällen) auf genialste Weise schafft, ist das Spiel mit der doppelten Erzählebene (wenn beispielsweise Dudelsackmusik als Stellvertreter für Sex-Geräusche genutzt wird). Daran hat sich nichts geändert. Auch die thematischen Themen der urban legends und der verschiedensten Lebensweisheiten, wenn es zum Beispiel um das eine Mädchen geht, das man sein ganzes Leben lang irgendwie lieben wird, das aber unpassenderweise immer einen Freund hat. Das Phänomen des „Doppelgangers“ zieht sich durch die gesamte Staffel und wird in der finalen Folge sehr schön als Metapher für den persönlichen Werdegang genutzt.

Auch in dieser Staffel gibt es wieder einige Gaststars, die jedoch bei weitem nicht so viel Präsenz aufweisen können wie etwa Sarah Chalke. Aber dank der Auswahl – Rachel Bilson als Mitbewohnerin der Zukünftigen, Amanda Peet als Marshalls Kollegin – konnten mich diese Folgen voll und ganz begeistern. Achja, Jennifer Lopez hat auch einen Auftritt. Wen’s interessiert.

Die fünfte Staffel ist ohne Zweifel gut, bewegt sich bis auf wenige Folgen auf einem konstanten Niveau, doch es fehlt ihr einfach an globaler Bedeutung für die Serie, was besonders schade ist, denn Elemente wie die „Doppelgangers“ oder der Fake-Film „The Wedding Bride“ schlagen innerhalb der Staffel gelungene Brücken. Da hätte es eigentlich nicht so schwer fallen dürfen, auch ein oder zwei solche Komplexe einzubauen, auf die man sich freuen kann und die die Erwartung auf Staffel 6 anheizen.

5 Gedanken zu „How I Met Your… ach, ihr wisst schon.

  1. bullion

    Das kann ich so unterschreiben. Um eine endültige Bewertung abzugeben muss ich die Staffel aber noch einmal sehen. Bis dahin warten aber noch die dritte und vierte Staffel auf ihre Zweitsichtung.

    Antwort
  2. Dr. Borstel

    Muss leider passen, weil ich bei HIMYM immer noch hinterher hänge, nachdem ich meine zwischenzeitlichen Sitcom-Gelüste lieber mit TBBT befriedigt habe. Aktuell bin ich aber wieder am schauen, and of course, it’s gonna be legendary!

    Antwort
  3. Dos Corazones

    Ich habe zwar immer noch nicht alle Folgen gesehen, aber einige Momente sind wirklich großartig. Barney’s „Kiss him!“ in „The Wedding Bride“ ist mal wieder über jeden Zweifel erhaben. Aber an den Witz von TBBT kommt HIMYM leider nicht mehr heran…
    Übrigens ist die Musicalszene ziemlich gut gemacht und aufwendig, aber natürlich ist diese Welle mittlerweile zu oft benutzt worden (Oscars…).

    Antwort
  4. DerGraf Autor

    @bullion: Die erste Hälfte der Staffel hab ich schon mehrmals gesehen, die zweite zugegeben erst ein Mal. Aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass es meine Meinung nicht wirklich geändert hätte.
    @borstel: Zu TBBT wollte ich auch noch was schreiben. Die kriegt auch noch ihr Fett weg😉 Wenn auch in geringerem Maße als HIMYM.
    @dos: Der Witz von HIMYM ist nach wie vor großartig, unterscheidet sich aber nun mal gewaltig von TBBT, die doch noch die konservativere Macharts-Schiene der Sitcom fahren, was sie in ihrem Humor natürlich nicht schmälert. Die Musicalszene ist natürlich aufwendig und gut gemacht, aber sie wurde so aufgesetzt in die Folge eingebaut; ohne echte Erklärung, warum Barney jetzt nun eigentlich singen muss, abgesehen davon, dass NPH ziemlich gut singen kann. Scrubs hat sich wenigstens noch die Mühe gemacht, eine hanebüchene Rahmenhandlung zu entwerfen, um eine gesamte Folge im Musicalstil durchzuziehen🙂

    Antwort
  5. Dr. Borstel

    Stimmt; dieser Musical-Trend hat mich bisher wirklich nur bei „Scrubs“ überzeugt. Erst mal war es einfach verdammt witzig („Everything comes down to poo!“:mrgreen: ), und zweitens war auch die Rahmenhandlung natürlich hanebüchen, aber trotzdem fantasievoll und toll in Szene gesetzt.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s